Entstehung der irrationalen Ängste

logo
Warum diese Urangst noch heute
Wie vorher beschrieben, stecken diese Urängste in jedem Menschen. Nur kommen sie bei jedem unterschiedlich zum tragen. Eine Theorie ist es, durch erlerntes Verhalten in der Kindheit diese Ängste zu wecken und im Laufe der Jahre zu entwickeln.

Als Kleinkind sind wir weitestgehend ohne Ängste in der Form, die wie vor beschrieben sind. Ein Neugieriges Kind berührt schon einmal die heiße Herdplatte, springt im Restaurant beispielsweise herum ohne sich etwas zu denken und vieles mehr. Wird dieses durch Erziehung unterbunden, wie beispielsweise durch Androhung von Strafen lernt das Kind, sich anders zu verhalten. Nachdruck bekommt dieses, wenn „Strafen“ hinzukommen, gleich ob physischer oder psychischer Natur. Einige Beispiele sind Sätze wie „Mama hat dich nicht mehr lieb wenn du dies oder jenes tust oder nicht tust“ oder „du bist aber gar nicht lieb“. Dies kann Ängste verursachen, mit denen viele heute noch zu tun haben wie, Angst nicht geliebt oder gemocht zu werden, Angst vorm Alleinsein und ähnliches. Also verhält sich das Kind so wie es die meiste „Liebe“ bekommt, gleich ob dies ihrem naturell entspricht oder nicht. Es schränkt sich also selber ein, weil es dies muss und dieses erlernte Verhalten spiegelt sich in vielen Angstsituationen heute wieder. Eine Art „Angst vor Konsequenzen“.

Im Laufe der Jahre behalten wir diese Denkmuster und somit die Einschränkungen bei. Man bleibt ruhig sitzen im Restaurant, man macht kein „aufhebens“ (was sollen nur die anderen von einem denken) und geht nicht in den Laden zurück und tauscht die Hose um, um nur zwei Beispiele zu nennen. Dies kann ein Nährstoff sein, der die Urängste zum Leben erweckt. Die Angstspirale wird dabei meistens durch ein oder mehrere Ereignisse angestoßen, die den Menschen emotional belasten. 
Angst & Panikstörungen

Informationen über die Angstentstehung, Ursachen und Formen der Angst, sowie Formen einer Angststörung und Angsttherapien mehr...


Depressionen

Die Depression ist eine der häufigsten Erkrankungen unserer Zeit. Anzeichen einer Depression ... mehr...


Zwänge

Zwänge drängen sich auf beim Denken, Vorstellen, Fragen, Sprechen, Zählen, beim Handeln und Vermeiden. Putzzwang, Zwangshandungen ... mehr...


Schlafstörungen

Man kann und kann nicht einschlafen. Zuviel Dinge gehen einem durch den Kopf. Aber allein das "Ich kann nicht schlafen" birgt die Schlafstörung .... mehr...


Psychotherapeuten Angst & Panik

Psychotherapeuten für Angst und Panik aus Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, .... mehr...


Kooperationspartner

Auch wir sind von steigenden Kosten geplagt. Diese Internetseite und im speziellen das Forum kosten eine Menge an Geld und Arbeit. Deshalb haben wir Kooperationspartner mehr...


Kliniken Angst, Panik & Depressionen

Fachkliniken für Angststörungen, Panikstörungen und Depressionen aus Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, ... mehr...


Angst Selbsthilfegruppen

Angst & Panik Selbsthilfegruppen aus Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, ... mehr...

Entstehung der irrationalen Ängste

Warum diese Urangst noch heute Wie vorher beschrieben, stecken diese Urängste in jedem Menschen. Nur kommen sie bei jedem unterschiedlich zum tragen. Eine Theorie ist mehr...


Zwei Beispiele von typischen Angstbildern

Angst vor Menschenmengen Unsere Urvorfahren lebten isoliert und nicht in größerem sozialem Umfeld. Die Steinzeitmenschen hausten in Höhlen und hatten zu anderen „Familien mehr...


Denkstrukturen

Angststörungen im allgemeinen sind meist das Ergebnis von fehlerhafter Denkstruktur, auch "katastrophisierende Gedanken" genannt. Genauer gesagt kommt es darauf an, mehr...


"Ich kippe um!"

Viele Menschen mit einer Panikstörung erleben immer und immer wieder dieselbe Angst: Die Angst vorm umkippen. Hier kommen eine Vielzahl von Ängsten zusammen, welche sich mehr...


Unsere Partner

Ihr Browser kann das Objekt leider nicht anzeigen!
gezspon sbp